Stadtwellen – Sicher y d’Aare

Jeder Berner und jede Bernerin kennt die Aare – und viele steigen im Sommer zur Abkühlung schnell mal in den Fluss. Doch die wenigsten wissen, wie man sich dabei sicher verhält.
logo_stadtwellen_RE
Gemeinsam mit unserem fachlichen Partner, der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG Bern, zeigen wir jungen Erwachsenen, wo welche Gefahren lauern und was sie in einem Notfall tun können.

Während der Kursstunde folgen die Teilnehmenden – geführt durch die SLRG-Kursleiter – dem Aarelauf auf dem Abschnitt Stauwehr Engehalde bis nach Worblaufen. Nebst den Grundlagen des sicheren Flussschwimmens erfahren sie dabei Spannendes zu Geschichte, Fauna und Flora der Aare. In Worblaufen können die Mutigen ihre Grenzen testen und unter Aufsicht der Rettungsschwimmer die Worblaufenwelle durchschwimmen. Ausstieg ist bei der Aarehütte.

Nach dem Eintreffen in Worblaufen beginnt der gemütliche Teil des Kurses. Bei Getränken und Burger des Berner Trend-Caterers «KungFu Burger» können sich die Teilnehmenden stärken und ihre Erlebnisse austauschen. Ein DJ wird für Stimmung sorgen.

Die Kombination von Kurs und Begegnung ist ein neues Format mit dem Ziel, insbesondere junge Erwachsene in der Unfallprävention anzusprechen. «Stadtwellen» ist ein Pilotprojekt der JCI Bern und SLRG Bern, welches bei entsprechendem Erfolg auch in Folgejahren oder in anderen Städten umgesetzt werden kann.

Die Eckdaten

Stadtwellen – Sicher y d’Aare
5. August 2017 (Ausweichdatum 12. August 2017)
Anmeldung und mehr Informationen ab Juni 2017

Das Organisationskomitee

Angela Scalese – Projektleitung
Corinne Meyer – Leitung Kurs
Svenja Köppe – Kommunikation und Rahmenprogramm
Raphael Pfister – Versicherungen, Lärmschutz und Rahmenprogramm
Raphael Schenk – Rahmenprogramm
Hannes Sass – Rahmenprogramm
Jeanine Huber – Administration, Finanzen
Bernhard Fleuti – Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft, Leitung Kurs

Die Organisatoren

Unser Hauptpartner

Weitere Partner

Unsere Sachsponsoren